Immobiliengutachten

Immobiliengutachten

Es gibt Situationen im Leben, in denen ein Immobilien-Gutachten unumgänglich ist. Zum Beispiel bei Erbauseinandersetzungen oder Scheidungsfällen. Dann ist es wichtig, einen vertrauenswürdigen Fachmann an seiner Seite zu wissen.

Mit dem Architekturbüro Thomas Meier arbeiten wir hier seit über zehn Jahren erfolgreich zusammen.

Thomas Meier ist Mitglied im Sachverständigenverband Mitte und erstellt Verkehrswertgutachten, Wertermittlungen für bebaute und unbebaute Grundstücke, Wohnhäuser und Geschäftshäuser sowohl nach Sachwertverfahren, als auch nach Ertrags- oder Vergleichswertverfahren.

Auch bei Schäden an Gebäuden ist das Büro Thomas Meier kompetenter Ansprechpartner, um Schadensursachen und mögliche Sanierungswege aufzuzeigen.

Ob Haus, Wohnung oder Grundstück – mit einem Immobiliengutachten wird eine Bestandsimmobilie beurteilt und der reale Marktwert ermittelt.

Ein Immobiliengutachten gibt Ihnen Sicherheit

Ein Immobiliengutachten dient – wie der Name schon sagt – der Bewertung von Immobilien. Dabei wird der Verkehrswert bzw. reale Marktwert einer Immobilie von einem Sachverständigen durch ein rechtlich geregeltes Verfahren ermittelt. Den Wert einer Immobilie zu kennen, ist nicht nur beim Kauf oder Verkauf einer Immobilie erforderlich. Vielmehr gibt es unterschiedlichste Situationen im Leben, in denen ein Immobiliengutachten unumgänglich ist.

Wer benötigt ein Immobiliengutachten?

Sie sind Eigentümer und planen Ihre Immobilie zu verkaufen? Dann verschafft Ihnen ein Immobiliengutachten einen Überblick darüber, was Ihre Immobilie aktuell am Markt wert ist. Sie haben Ihre Wunschimmobilie gefunden und wollen sicher gehen, dass der verlangte Preis wirklich angemessen ist? Mit einem Immobiliengutachten prüfen Sie, ob der angesetzte Preis dem Wert der angebotenen Immobilie entspricht und stärken Ihre Verhandlungsbasis. Den Wert einer Immobilie zu kennen ist aber nicht nur beim Kauf oder Verkauf einer Immobilie erforderlich, sondern auch bei Scheidungsverfahren, Vermögensaufteilungen, Erbauseinandersetzungen oder auch bei Zwangsversteigerungen.

Wozu dient ein Immobiliengutachten?

In einem Immobiliengutachten wird der Verkehrswert bzw. reale Marktwert einer Immobilie ermittelt. Ob Eigentumswohnung oder Eigenheim, ob bebaute oder auch unbebaute Grundstücke, ob gewerblich genutzte Gebäude – der Immobiliengutachter ermittelt durch gesetzlich normierte Verfahren den Verkehrswert einer Immobilie bzw. eines Grundstückes. Zudem werden in einem Immobiliengutachten neben der Bewertung der Immobilie auch Rechte, weitere Umstände und Besonderheiten festgehalten.

Wer führt ein Immobiliengutachten durch?

Erstellt werden Immobiliengutachten von qualifizierten Sachverständigen, wie beispielsweise Bau- oder Vermessungsingenieuren, Architekten, Maklern oder auch von Bankkaufleuten. Einige Internetportale bieten auch online Immobilienbewertungen an, bei denen Sie selbst Ihre Angaben zur Immobilie nach einem Fragenkatalog eingeben. Die Bewertung der Immobilie stützt sich dann auf das anerkannte Vergleichswertverfahren.

Was kostet ein Immobiliengutachten?

Die Kosten für ein Immobiliengutachten durch einen Sachverständigen sind in der Regel abhängig vom Wert und vom Schwierigkeitsgrad der Begutachtung. Noch bis vor rund zwei Jahren hatten sich Gutachter nach der Honorartabelle für Architekten und Ingenieure zu richten. Diese ist allerdings ersatzlos gestrichen worden. Seitdem können Sachverständige ihre Vergütung für ein Immobiliengutachten vollkommen frei aushandeln. Daher ist es in jedem Fall ratsam, sich im Voraus auf eine Kostenvereinbarung über das zu erstellende Gutachten zu einigen.

Autor:

Inhaltsverzeichnis einblenden   —   Wiederrufsbelehrung