1-Zimmer-Wohnung kaufen

Mit dem Kauf einer 1-Zimmer-Wohnung realisieren Sie Ihren Traum vom eigenen kleinen Reich – für sich, Ihr Kind, als Kapitalanlage oder Altersvorsorge.

TOP 1 Zi. Apartment mit Balkon in N-Nähe Sana Klinik / ETW kaufen in Nürnberg

Kategorie
Wohnungen
Objekt-Nummer
A1826
Ort
90449 Nürnberg
Wohnfläche
33 m²
Kaufpreis
89.500,00 €

Sonnige 1 1/2 Zi. Galerie - ETW mit Dachloggia - Nbg. - Röthenbach b. Schw. /Wohnung kaufen

Kategorie
Wohnungen
Objekt-Nummer
A1749
Ort
90451 Nürnberg
Wohnfläche
62 m²
Kaufpreis
189.000,00 €

Kapitalanlage: 1 Zi. ETW mit Balkon Nürnberg-Langwasser / Wohnung kaufen

Kategorie
Wohnungen
Objekt-Nummer
A1793
Ort
90471 Nürnberg
Wohnfläche
38 m²
Kaufpreis
69.000,00 €

Eine 1-Zimmer-Wohnung zu kaufen ist eine gute Entscheidung

Sie wollen nicht länger Miete bezahlen, sondern in Ihre eigene Tasche wirtschaften? Sie träumen von den eigenen vier Wänden, auch wenn sie klein sind? Sie brauchen nicht viel Platz und haben keine Zeit oder Lust, sich um eine große Wohnung und einen großen Garten zu kümmern? Ihnen genügt ein einziger großzügiger Raum zum Wohnen, Schlafen, Arbeiten und Leben? Suchen Sie eine relativ günstige Kapitalanlage oder möchten Sie mit dem Erwerb einer kleinen Immobilie fürs Alter vorsorgen? Dann ist der Kauf einer 1-Zimmer-Wohnung genau das Richtige für Sie!

1-Zimmer-Wohung kaufen – Die wichtigsten Fakten im Überblick

Wer eine Wohnung kaufen will, muss viele Faktoren beachten. Besonders viel Wert zu legen ist dabei auf:

  • eine genaue Recherche
  • die Auswahl des richtigen Objekts
  • eine Einarbeitung in die bedeutendsten juristischen Grundlagen

Die wichtigsten Vorteile, die der Erwerb einer 1 Zimmer Wohnung mit sich bringt sind:

  • Ein hohes Maß an Eigenständigkeit
  • Finanzielle Sicherheit und Planbarkeit
  • Ein stabiles Investment

Singlewohnung auf dem Vormarsch – Die Einraumwohnung wird immer beliebter

Das statistische Bundesamt hat bereits vor Jahren festgestellt, dass immer mehr Menschen in Deutschland alleine leben. Die Singlewohnung ist damit vom Einzelfall zum Renner geworden. Heute ist sie die gängigste Haushaltsform in der Bundesrepublik, denn fast jeder dritte Haushalt wird lediglich von einer Person bewohnt. Dieser Trend ist in Großstädten verstärkt. Da hier der Wohnraum besonders begrenzt ist, werden 1-Zimmer-Wohnungen zunehmend beliebter. Sie sind das ideale Mittel, um einen eigenen Haushalt in Mitten der endlosen Tiefen der Großstadt zu führen. Dabei muss nicht zwangsläufig auf Platz verzichtet werden. Denn Wohnungen mit weniger als 20 Quadratmetern Fläche sind sehr selten. Die moderne Architektur hat sich den Bedürfnissen der Menschen angepasst, weswegen eine moderne 1-Zimmer-Wohnung im Durchschnitt zwischen 35 und 40 Quadratmetern groß ist. Eine 1-Zimmer-Wohung zu kaufen bedeutet also nicht zwangsläufig, auf Platz zu verzichten.

Die 1-Zimmer-Wohnung als Zuhause der Kinder

Der Erwerb einer 1 Zimmer Wohung ist eine besonders gute Kapitalanlage. Doch darüber hinaus gibt es noch zahlreiche andere Vorteile. So kann es insbesondere sinnvoll sein, den eigenen Kindern eine 1-Zimmer-Wohung zu kaufen, wenn sie von Zuhause ausziehen. Auf diese Weise können Mietzahlungen für die Kinder vermieden und mit den Vorteilen einer sinnvollen Kapitalanlage verbunden werden. Die Finanzierung des Studiums oder einer Ausbildung wird, indem Sie eine Wohnung kaufen, zum Investment.

Auf die Objektsuche kommt es auch beim Erwerb einer Einraumwohnung an

Wer eine Wohnung kaufen möchte, sollte viel Wert auf gute Vorbereitungen legen. Das ideale Objekt muss sorgfältig ausgesucht werden. Hierbei ist entsprechend auf eine adäquate Recherche zu achten. Durch die Nutzung diverser Medienkanäle ist es möglich, die gesamte Bandbreite des örtlichen Wohnungsmarktes zu überblicken. Nach einer Vorauswahl sollten intensive Besichtigungen erfolgen. Während des gesamten Prozesses ist es ratsam, einen kompetenten Makler zu konsultieren.

Die richtige Einrichtung macht’s – Was es bei einer Einraumwohnung zu beachten gibt

Eine Einraumwohnung muss nicht zwingend beengt oder klein wirken. Doch wie lässt sich eine 1-ZImmer-Wohnung am besten einrichten? Durch die Wahl der richtigen Möbelstücke lässt sich ein Raum optisch immens vergrößern. Auffällige Regale oder Vorhänger können als ideale Raumtrenner eingesetzt werden. Hierzu ist es allerdings wichtig, sinnvoll zu planen. Es kann hilfreich sein, eine Liste mit sämtlichen Möbeln, die Sie in die 1-Zimmer-Wohnung stellen möchten, aufzustellen. Dadurch wird die Funktionsgestaltung eindeutiger. Denn auf kleinem Raum zu wohnen bedeutet, viel Wert auf Funktionalität zu legen. Darüber hinaus muss bei einer Einraumwohnung vor allem auf die Belichtung geachtet werden. Helle Räume wirken wesentlich weitläufiger, freundlicher und ansprechender.

1-Zimmer-Wohnung – kaufen statt mieten

Eine 1-Zimmer-Wohnung ist die kleinst mögliche, eigenständige Wohnungsform. In der Regel besteht sie aus einem kombinierten Schlaf-/Wohnraum, einem separaten Bad, einer Küche oder einer abgetrennten Kochnische, evtl. einem Flur und – im Idealfall – einem Balkon. Vorteil: Der Kauf einer 1-Zimmer-Wohnung ist im Gegensatz zu größeren Wohnungen relativ günstig. Damit ist die Entscheidung, eine 1-Zimmer-Wohnung zu kaufen gerade für Singles, Studenten, Pendler oder auch Senioren eine gute Möglichkeit, sich kostengünstig (zusätzliches) Eigentum aufzubauen. Zumal die Tilgungsraten für die eigenen, wenn auch kleinen, vier Wände oft nicht höher sind als die Mietkosten, die Sie für eine vergleichbare 1-Zimmer-Wohnung zur Miete aufbringen müssen.

1-Zimmer-Wohnung – klein, aber mein!

Eine 1-Zimmer-Wohnung mag zwar klein sein, für viele kommt es aber nicht auf die Größe der Wohnung an, sondern viel wichtiger ist, dass die Wohnung Ihnen gehört. Mit dem Kauf einer 1-Zimmer-Wohnung wählen Sie die kostengünstigste Variante, Eigentum aufzubauen. Und dabei bietet eine 1-Zimmer-Wohnung alles, was man für seinen persönlichen Wohnkomfort braucht. Mit cleveren Einrichtungsideen und Funktionsmöbeln holen Sie das Maximale aus Ihrer 1-Zimmer-Wohnung heraus und können sich so, Ihre ganz persönliche, individuelle Wohlfühloase schaffen. Entscheidend für eine gute Wohnqualität ist nämlich nicht zwangsläufig die Zahl der Quadratmeter, sondern eine clevere und optimale Nutzung eines Raumes.

Sie werden Teil einer Eigentümergemeinschaft

Egal, ob Sie die 1-Zimmer-Wohnung für sich selbst, für Ihr Kind, als Zweitwohnsitz, als Kapitalanlage oder als Altersvorsorge erwerben, beim Kauf einer 1-Zimmer-Wohnung erwerben Sie nicht nur die Wohnung selbst, sondern auch einen Anteil am Gebäude und an den gemeinschaftlich genutzten Gebäudeteilen, wie z.B. dem Treppenhaus. Damit werden Sie auch automatisch Teil einer Eigentümergemeinschaft. Schauen Sie sich diese genau an. Diese entscheidet nicht nur über die Verteilung von anfallenden Kosten wie beispielsweise die Müllentsorgung, sondern auch über Rücklagen, Reparaturen und bauliche Maßnahmen. Durch den Kauf Ihrer 1-Zimmer-Wohnung sind Sie an deren Regelungen vertraglich gebunden.

Der Kauf einer 1-Zimmer-Wohnung als Kapitalanlage

1-Zimmer-Wohnungen und Appartements sind sehr gefragt. Selbst wenn Sie Ihre eigene 1-Zimmer-Wohnung nicht für sich oder Ihre Familie nutzen möchten, kaufen Sie damit eine Immobilie, die sich leicht und rentabel vermieten lässt. Vor allem 2-Zimmer-Wohnungen, aber auch 1-Zimmer-Appartements sind besonders gefragt und auch die Mietspiegel in den Städten zeigen, dass kleinere Wohnungen pro Quadratmeter deutlich über dem durchschnittlichen Mietpreis liegen. Somit ist der Kauf einer 1-Zimmer-Wohnung auch immer eine sichere Kapitalanlage, mit der Sie über Jahre hinweg Einnahmen erzielen und Steuervorteile nutzen können.

Autor:

Inhaltsverzeichnis einblenden   —   Wiederrufsbelehrung